Impressum

 
Neon-Figuren am Rudolfplatz werden 40 Jahre alt
 
Kölns stadtbekannte und schönste bewegliche Bier-Neon-Reklame trinkt und trinkt und trinkt. Die Reissdorf-Reklamefiguren „Er trinkt“ und „Sie trinkt“ am Rudolfplatz verfügen, so scheint es zumindest, über eine unbegrenzte Kondition im Kölsch-Kippen. Unermüdlich löschen sie ihren Durst an der Hauswand. Ein Evergreen der Kölner Neon-Reklame aus den frühen 60er Jahren, die mittlerweile unter Denkmalschutz steht.

2008 sind es genau 40 Jahre, in denen die bierseligen Geschöpfe im ständigen Wechsel der Geschlechter für REISSDORF KÖLSCH das Glas heben und den goldgelben Gerstensaft genießen. Bei genauerem Betrachten entdeckt man liebevolle Details bei den trinkfesten Alt-Achtundsechzigern.

Er ist Fliegenträger, hat unergründlichen Charme, trinkt mit geschlossenen Augen und einem lachenden Gesicht, bis der Körper von unten nach oben langsam mit goldenem Gerstensaft gefüllt ist.

Sie trägt Rock und schemenhaft angedeutete Stöckelschuhe, hat kess eine in die Stirn fallende Locke und wird – Emanzipation ist angesagt! – goldgelb von unten nach oben.

Passanten jeden Alters, ob alleine oder in Begleitung, stehen mit Begeisterung vor dieser beweglichen Reklame. Natürlich sind die beiden Neon-Figuren nicht nur schön, sondern auch teuer und anfällig für Temperaturwechsel und müssen jedes Jahr mit neuem Leuchtstoff und Elektroden versehen werden. Auch das Schaltwerk der einzelnen Röhrenabschnitte wird ständig überholt und gewartet. Aber nach einer solchen Generalüberholung lassen dann beide Figuren ihr Lieblingsbier wieder wohlig in sich hineinlaufen.

Übrigens: Das Reissdorf-Paar ist als markanter Platz für Kölner Nachtschwärmer äußerst beliebt. „Wir treffen uns am Rudolfplatz beim Er-Trinkt“, heißt da die Verabredung, bevor der „Zug durch die Gemeinde“ beginnt.

Na dann, Prost Ihr Beiden, auf die nächsten Jahre!
Die Reissdorf-Neonfiguren am Rudolfplatz sind Teil des Kölner Stadtbilds.

Der Reissdorf Bildschirmschoner zum Download.