Impressum

 
Neues Brauverfahren für REISSDORF AF – Olympia in London kann
kommen Mit REISSDORF ALKOHOLFREI hat die Traditionsbrauerei aus dem
Kölner Süden innerhalb kürzester Zeit einen Volltreffer gelandet.
Wir sprachen über das Produkt, über Ziele und Wünsche
mit Michael von Rieff, geschäftsführender Gesellschafter
der PRIVAT-BRAUEREI HEINRICH REISSDORF.

Seit einem halben Jahr bereichert REISSDORF ALKOHOLFREI den Bier-Markt.
Ein Kölsch ohne Alkohol ist das neue Bier nicht.
Beschreiben Sie das Produkt und die entsprechenden Gebinde.

Michael von Rieff: Bei REISSDORF ALKOHOLFREI (AF) handelt es sich weder um ein Kölsch noch um ein übliches alkoholfreies Bier. REISSDORF AF ist ein alkoholfreies isotonisches Bier basierend auf einem vollkommen neuen Braurezept gemäß deutschen Reinheitsgebot. Mit seinen positiven Eigenschaften soll REISSDORF AF insbesondere aktive und gesundheitsbewusste Verbraucher ansprechen. Wir bieten REISSDORF AF in 0,33l Longneck-Braunglasflaschen einzeln, im 20er Kasten als auch im bekannten Sixpack an.

Warum wurde das Produkt gerade Anfang des Jahres auf den Markt gebracht und wie sieht seine Zielgruppe aus?

MvR: Schon länger beobachten wir einen Trend unter den Verbrauchern in Richtung innovativen alkoholfreien Getränken. REISSDORF AF ist das Ergebnis unseres zwei Jahre langen Bemühens, ein solches Produkt, ohne Abstriche gegenüber den eigenen hohen Qualitätsansprüchen, zu entwickeln. Mit REISSDORF AF ist es uns gelungen, den Ansprüchen der Konsumenten zu genügen, indem wir ein Bier herstellen, das nicht nur alkoholfrei und kalorienreduziert ist, sondern - unter Einsatz rein natürlicher Rohstoffe - auch durch seinen erfrischend vollmundigen Geschmack überzeugt. Dass die Marktpräsentation zu Jahresbeginn erfolgte, ist rein zufällig.

Welche Rolle spielt das Produkt für den Olympiastützpunkt Rheinland?

MvR: Mit dem Olympiastützpunkt Rheinland haben wir einen ausgezeichneten Partner für die Marke sowie das Produkt REISSDORF AF gefunden. Das langjährige Engagement für Spitzensportler in der Region Rheinland überschneidet sich in vielerlei Hinsicht mit der Philosophie von REISSDORF AF, dessen Werte auf den Begriffen Qualität, Authentizität und Regionalität gründen. Darüber hinaus trägt REISSDORF AF als isotonisches, vitaminhaltiges Getränk zu einem beschleunigten Ausgleich des Wasser- und Energiedefizits nach sportlicherLeistung zur schnelleren Regeneration bei. Deshalb auch empfiehlt der Olympiastützpunkt Rheinland REISSDORF AF und setzt es in der Betreuung seiner Sportler ein.

Welche Distributionsgebiete sollen mit REISSDORF ALKOHOLFREI erreicht werden, handelt es sich um lokale, regionale oder nationale Ziele?

MvR: Derzeit wird REISSDORF AF als junges Produkt eines Kölner Traditionsunternehmens in erster Linie in und um Köln vertrieben. Das Interesse an REISSDORF AF ist allerdings erfreulicherweise bereits so groß, dass wir auch Anfragen von außerhalb des lokalen Kölschmarktes erhalten.

Welche Vertriebsschienen werden mit dem Produkt bedient?

MvR: REISSDORF AF wird ausschließlich über unsere langjährigen Partner im GFGH vertrieben, die das Produkt primär an die Fachmärkte und den LEH weiterdistribuieren. Momentan wird in etwa 300 Verkaufsstellen der Kölner Region REISSDORF AF angeboten.

Wie wird REISSDORF AF beworben

MvR: Im Wesentlichen begründen sich kommunikativen Maßnahmen in einem eigenen Internetauftritt und klassischer Werbung in Fachmagazinen und in den lokalen Printmedien unterstützt von Pressearbeit. Hierzu kommen noch verschiedene Events, wie etwa den KölnMarathon, den REISSDORF AF Hiddenrun oder den Kölner Unilauf. Gemäß dem Motto „so viel wie nötig, so wenig wie möglich“ versuchen wir aber insgesamt den Aufwand gering zu halten. Aus unserer Sicht ist es erfolgsentscheidend, dass das Produkt den Verbraucher durch seine Qualität zu überzeugen vermag.

Inwieweit lassen sich aktuell, gut ein halbes Jahr nach der Einführung, bereits konkrete Aussagen über Akzeptanz, Absatz und Umsatz machen?

MvR: Die aktuellen Absatzzahlen lassen auf eine hohe Verbraucherakzeptanz gegenüber REISSDORF AF schließen. Offensichtlich ist es uns in Verbindung mit der Vermarktungsstärke unserer Handelspartner in kurzer Zeit gelungen, mit diesem innovativen Produkt voll den Bedürfnissen der Konsumenten zu entsprechen.

Wie beurteilen Sie mittel- bis langfristig das Zukunftspotenzial alkoholfreier Biere im Allgemeinen und welche Ziele haben Sie sich speziell mit REISSDORF ALKOHOLFREI gesetzt?

MvR: Eine Entwicklungsprognose für alkoholfreie Biere an dieser Stelle zu treffen, ist, unter Berücksichtigung des dynamischen Biermarktes, sicherlich nur bedingt möglich. Unserer Einschätzung nach werden sich alkoholfreie Biere gerade dann nachhaltig entwickeln können, wenn sie für den Endverbraucher einen tatsächlichen Mehrwert darstellen. Werden die meisten alkoholfreien Biere von den Konsumenten eher als „Abfallprodukt“ eines Vollbieres wahrgenommen, gilt es zukünftig mit nutzenbringenden Eigenschaften, wie bspw. der Isotonie und ausgeprägten Drinkability von REISSDORF AF, den Kunden zu überzeugen. Das Trinken von alkoholfreien Bieren muss einfach Spaß machen und nicht nur dazu dienen, keinen Alkohol zu trinken. Aufbauend auf dieser Erkenntnis ist es unser vordringlicher Wunsch, mit REISSDORF AF in einer neue Generation alkoholfreier Biere vertreten zu sein, die weniger kurzfristigen Trends unterliegt und dabei das Potential bietet, sich langfristig am Markt entwickeln zu können.