Impressum

 
Im schönsten Biergarten von Bensberg genießen Jung
und Alt REISSDORF KÖLSCH und ne extra große Currywurst.


Das hat Tradition in Bensberg: Man trifft sich „im Klausmann“. Lange Tradition. Vor über 120 Jahren schon war „der Klausmann“ die Bahnhofsgaststätte in der kleinen Stadt vor den Toren Kölns. Auch wenn der Bahnhof längst verschwunden ist und Bensberg heute zu Bergisch Gladbach gehört: Der Familienbetrieb ist eine Institution des gesellschaftlichen Lebens geblieben. An der halbrunden Theke im Gastraum sitzen die Bensberger gern zusammen und bereden bei einem frisch gezapften REISSDORF den Ortsklatsch oder die große Politik. Nur nicht am Freitag: Da wird geschockt (für Nichteingeweihte: geknobelt), auch eine Klausmann-Tradition.

In der Klausmann-Kurve ist Karneval der Teufel los
Und natürlich nicht an großen Fußballabenden. Dann versammelt sich die Fangemeinde im Biergarten mit Grillhütte und fiebert vor einem der Großbildschirme mit. Da drängen sich dann schon mal, wie bei der letzten EM, 500 Leute, wo sonst gut 300 Platz finden. Bei gutem Wetter ist der Biergarten ohnehin die Option. Den gibt es noch nicht so lange: Jan Gyr und Bernd Himperich, die den Klausmann seit Anfang 2012 betreiben, haben den 1998 angelegten Garten ausgebaut. Unter den Bäumen oder auf der überdachten Veranda fühlen sich Junge und Alte – der älteste Gast zählte stolze 97 Jahre! – wohl; die ganz Jungen toben auf dem kleinen Spielplatz, während sich die Eltern in geselliger Runde zuprosten. Für Feste und Familienfeiern stehen in der ersten Etage Räume zur Verfügung. Und für Vierbeiner gibt es die „Hunde-Bar“: Wasser natürlich för ömesöns, dazu Leckereien aus der Metzgerei Himperich.

Moderate Preise
Die liefert auch die Zutaten für die Küche, in der Koch René Rohde wirbelt. Klassiker auf der unprätentiösen Karte ist die leckere Currywurst, die es auch als „extra große für echte Männer“ gibt. Zu moderaten Preisen – wir sind schließlich nicht in Köln. Dafür ist die Karnevalsstimmung mindestens so toll wie rund um den Dom: „Beim Zoch“ ist vor dem Haus die „Klausmann-Kurve“. Da kommt das junge Team um den gelernten Hotelfachmann Jan Gyr und Bernd Himperich dann schon mal ins Schleudern, harrt aber aus, bis der letzte Gast gegangen ist; denn so lange ist geöffnet – auch eine Klausmann-Tradition.

Öffnungszeiten:
täglich ab 17 Uhr, Sa + So ab 16 Uhr „bis der Letzte geht“

Website:
 www.klausmann-kneipe.de

Infos:
Gaststätte Klausmann Himperich & Gyr GbR
Kölner Straße 100,
51429 Bergisch Gladbach (Bensberg)
Klausmanns in Bensberg.

Ein Prost mit zapffrischem REISSDORF KÖLSCH –Jan Gyr und Servicefrau Petra Niemetz, die „gute Fee“ im Klausmann.

Der Biergarten ist der wahrscheinlich schönste in ganz Bensberg – hier trifft sich Jung und Alt.

Kölsche Kunst und rheinisch-bergischer Karneval – auch das geht im Klausmann.

Die Kneipe ist das Stammlokal diverser Gesellschaften und aller, die Durst haben ....