Impressum

 
Reissdorf Kölsch wird von Menschen gebraut, die in modernen Arbeitsabläufen stehen und/oder sich der neuesten Technik bedienen.
Wir stellen Ihnen diese Menschen ebenso vor wie wir einen Blick hinter die Kulissen, auf die Brauerei-Technik und in Vertrieb und Verwaltung der größten Kölsch-Brauerei werfen.
Heute: Frank Scholl

Er ist sozusagen „Mister Fassbier“
und der direkte Draht zu den Direktkunden in der Gastronomie und dem Gastro-Großhandel. Allseits wird er als kompetenter sowie freundlicher Gesprächspartner geschätzt: Frank Scholl (51). Seit April 2000 ist der Betriebswirt (VWA) für Reissdorf tätig und ist damit der dienstälteste Außendienstler der Privat-Brauerei Reissdorf.
Geboren im beschaulichen Bad Ems an der Lahn ging er in Frechen zur Schule und durchlief verschiedene Berufsstationen in Köln, bevor er zu Kölns größter Brauerei wechselte. Durch seine sehr guten Fach- und lokalen Kenntnisse gestaltete er in den letzten Jahren die Kölner Gastronomie-Landschaft sehr aktiv für die Marke Reissdorf mit und trug mit dazu bei, dass sich die Fassbier-Umsätze von Reissdorf im insgesamt rückläufigen Gastronomiemarkt positiv entwickelten.
Frank Scholl ist verheiratet mit Ehefrau Nicole, hat zwei Kinder, Alex und Johanna. Mit seiner Familie lebt er in Frechen. In seiner Freizeit steht Sport bei dem stets fröhlichen Reissdorf-Mitarbeiter ganz obenan – er ist aktiver Triathlet auf der Mitteldistanz (1,9 km Schwimmen, 90 km Radfahren, 21,1 km Laufen).
Frank Scholl