Impressum

 
Getränke Ueberberg setzt auf moderne Kühltechnik
Aus Engelskirchen für Rhein- und Oberberg
 
Wer im Bergischen Land von Durst redet oder gar selbigen hat, kommt an diesem Fachhändler nicht vorbei – Getränke Ueberberg im oberbergischen Engelskirchen. Seit über 70 Jahren kümmert sich die Firma in Familienhand um den Durst der hügeligen Region östlich von Köln und ist zur Not sogar über eine Notfallnummer rund um die Uhr zu erreichen. Dabei fing alles eigentlich mit frischen Molkerei-Produkten an.
Frische Milch, Käse, Eier, Sahne – die brachte ein gewisser Karl Ueberberg kurz nach dem Krieg im Bergischen unters Volk – zunächst noch mit einem Pferdefuhrwerk, später auch mit einem motorisierten Dreirad-Lieferwagen. Der Betrieb entwickelte sich prächtig – schon 1960 lag der Milchabsatz bei täglich über 1000 Litern. In Engelskirchen und Umgebung. Apropos: Die Post in der „Stadt der Engel“ kommt einmal im Jahr bundesweit zu besonderen Ehren – wenn’s zu Weihnachten den legendären „Poststempel der Engel“ gibt.

Kluge Strategie und Zukäufe
Wie dem auch sei: Ueberberg erweiterte sein Sortiment auf Obst, Gemüse und Konserven, bevor der Sohn des Unternehmensgründers, Karl-Heinz Ueberberg, in den 80er-Jahren des letzten Jahrtausends den Fokus mehr und mehr auf Mehrweggetränke in Fass und Flaschen ­legte.
Durch kluge Strategie und einige Firmenzukäufe wuchs der Fachhändler weiter und avancierte schnell zu einer ersten Adresse für und gegen den Durst im Bergischen. Die junge Generation der Familie, Bernd und Markus Ueberberg, die heute beide als geschäftsführende Gesellschafter tätig sind, stellte den Betrieb, der weiter auf Expansion setzt, auf digitale Zeiten ein. Von der Bestellannahme über die Fakturierung und die Zusammenstellung der Lieferung bis hin zur Endkontrolle in der Zentrale werden alle Abläufe vom Kollegen Computer gesteuert und überwacht. Papier braucht es da kaum noch im täglichen Workflow.
Stichwort Umwelt: Mit Photovoltaik-Spiegeln auf dem Dach nutzt der innovative Großhändler die Sonne emissionsfrei für viele Firmenabläufe – u. a. auch zum Kühlen von Anlagen. Aktuell ist Ueberberg ein klassischer Großhandel mit umfangreichen Serviceleistungen. Dazu gehört zum Beispiel MURO, ein mobiles EventRaumMobil , das in gerade mal fünf Minuten in einen beliebigen „Feier-Raum“ für bis zu 100 Personen umgestaltet werden kann.

Modernes Feier-Equipment
Auch anderes modernes „Feier-Equipment“ (darunter eine „magische Gartensonne“ und ein Multimedia-Schankwagen) bietet Ueberberg seinen Kunden. Insgesamt sind 36 Anhänger, Schank- und Toilettenwagen im Einsatz. Ueberberg ist zudem auch als Fullservice-Dienstleister aufgestellt. Und: Entlang der „bergischen Autobahn“, der A 4, stillen diverse zur Gruppe gehörende Getränkefachmärkte unter dem Label „Trinken & Leben“ den Durst der Selbstabholer. Auffallend: Neben Kölsch hat der Spezialist aus Engelskirchen sehr viele bayerische sowie einige Craft-Biere im Angebot, die er in den Abholmärkten besonders bewirbt.
Für die Zukunft sieht sich das bergische Unternehmen gut aufgestellt. „Aus jeder Krise gehen auch Sieger hervor“, sagt Markus Ueberberg selbstbewusst und hat gar einen Werbefilm auf YouTube platziert.

www.ueberberg.net


25 Jahre Reissdorf ab Rampe Die Zusammenarbeit des GFGH Ueberberg mit der Privat-Brauerei Reissdorf jährt sich in diesen Tagen zum 25. Mal. „Ich bin 1992 noch selbst nach Köln zur Brauerei (damals noch in der Severinstraße) gefahren und habe zwölf 20-Liter-Fässer und 32 Halbliter­kästen abgeholt und aufgeladen. Und mich per Handschlag von Herrn Reissdorf verabschiedet.“


Fest in Familienhand: Getränke Ueberberg und seine beiden Geschäftsführer Bernd und Markus Ueberberg (v. li.) sind im Bergischen Land mit viel Engagement und pfiffigen Ideen gegen den Durst im Einsatz.

Reissdorf Kölsch ist für Getränke Ueberberg (hier: Markus Ueberberg) seit 25 Jahren ein verlässlicher Partner